Führungskräftethemen

Coaching

Fortwährend verändern sich die Berufswelt sowie das private Umfeld.

Wir benötigen veränderte Verhaltensweisen, um nicht die persönlichen Ziele aus den Augen zu verlieren aber auch um die Erwartungen des Umfelds zu bedienen.    

Dabei ist es oftmals notwendig und hilfreich sich mit erfahrenen und vertrauensvollen Menschen auszutauschen.

Ich biete individuelle Beratung. Dabei geht es sowohl um berufliche Entwicklungen als auch um Themen des privaten Umfeldes. Wir erarbeiten gemeinsam die alltäglichen Probleme und Hindernisse und achten dabei auf die gesteckten Ziele.    

Inhalte

Allgemein bietet ein Coaching in Form der Beratung eine individuelle und meist spezielle Begleitung. Ich werde Sie bei der Umsetzung Ihrer Ziele unterstützen.  

Am Anfang steht die Definition Ihrer privaten und beruflichen Ziele.

Ich biete Ihnen die Möglichkeit:

  • Wie definiert man die beruflichen und privaten Ziele
  • die Wirkung von Coaching selbst zu erleben und anzuwenden. Dieses Wissen können Sie ggf. deshalb auch an Mitarbeiter*innen oder Kolleg*innen weitergeben.
  • Wir erarbeiten die Deltas, welche Sie als Hemmung in der Umsetzung Ihrer Ziele einschätzen.
  • Entwickeln der richtigen Strategie, um die Hindernisse zu umgehen bzw. zu beseitigen
  • aus Erfahrungen lernen, Modellanalyse
  • Achtsame Lebensführung: Extrem wichtig ist die Einhaltung der Balance zwischen der beruflichen und der privaten Situation. Darauf werden wir besonders eingehen.         Stichworte: Ernährung, Schlafen, Ruhe, Stressbewältigung durch mentale Techniken,  Sport, Partnerschaft, Freizeit, Umwelt.

Wir werden zusätzlich auch folgende Randbereiche mehr oder weniger intensiv bearbeiten:

  • übliche Karrierewege analysieren, hinterfragen, beurteilen und auf den eigenen projizieren
  • dabei wird auch die aktuelle Firmenstruktur hinterfragt und eine umsetzbare praxisbezogene Strategie zum Weiterkommen entwickelt
  • wie wirkt im Rollenspiel ein anderes Verhalten auf mein Gegenüber bei z.B. schwierigen Mitarbeiter*innengesprächen, speziellen Typen, Konfliktgesprächen und in Meetings

 

ZIELGRUPPEN (m/w/d):  Im Grunde alle Personen, die sich weiterentwickeln und ihre persönlichen Hindernisse erkennen und überwinden möchten. Speziell aber Führungskräfte, Key- Accounter, Personalentwickler, Recruiter, Vertriebler*innen, Personalentwickler*innen.

Am Anfang der Karriere stehend, aber auch Personen mit Berufserfahrung, die sich verbessern und dafür Feedback möchten.

Meine Workshops sind entsprechend ausgerichtet. Und werden natürlich an meine Teilnehmer*innen angepasst.

Recruiting geeigneter Mitarbeiter*innen

Wie finde ich geeignete Kandidat*innen und wie spreche ich sie dann richtig an.

Diese Fragen stellen sich nahezu alle Betriebe und Unternehmen.                                   In diesem Workshop werden wir diesem Thema auf den Grund gehen und individuell umsetzbare Lösungen erarbeiten.

Hierbei werden die Erfahrungen der Teilnehmer*innen, als auch meine eigenen Jahrzehnte langen operativen Erfahrungen im Suchen, Finden und Ansprechen und Einstellen von Kandidat*innen in die Workshops einfließen.

Inhalte:

Der Bewerbungsprozess

  • Darstellung des gesamten Bewerbungsprozesses, vom Definieren der Qualifikation über den telefonischen Kontakt, der persönlichen Vorstellung bis zur Einstellung. Wo sind die zu erwartenden Fallstricke.

Das Qualifikationsprofil und die Stellenanzeige

  • Herleitung und Aufbau der notwendigen Basisdaten zur qualifizierten Kandidat*innensuche durch die Erstellung des „idealen“ Qualifikationsprofiles unter Berücksichtigung der Aufgabe, und der sich daraus ergebenden Qualifikationen
  • Soft- und Hardskills, welche sind sinnvoll
  • Die Stellenanzeige, Gestaltung, Codeworte
  • Wo und wie gestaltet bringt mir die Anzeige den größten Erfolg
  • Wie suche ich eigenständig in den Portalen, welche Strategie ist die richtige 

Die Bewerbung

  • Auswahl der Kandidat*innen
  • Analyse der Lebensläufe, auf welche Punkte muss ich besonders achten
  • Anschreiben, individuelle Einladungstexte

 Der erste Kontakt mit den Kandidat*innen

  • Telefonische Ansprache der Kandidaten*innen.
  • Interview- Leitfaden I und der spezielle „Casting- Bogen“
  • Phasen des Gesprächs
  • Codeworte
  • Abschlusssicherheit, Verbindlichkeit
  • Weitere Vorgehensweise falls eine Einstellung in Frage käme

Das persönliche Vorstellungsgespräch

  • Empfang
  • Phasen des Gespräches
  • Interviewleitfaden II
  • Wer fragt, der führt, Unsicherheiten filtern, nicht zulässige Fragen
  • Die richtigen Fragen stellen und die Antworten einschätzen, sowie richtig bewerten
  • Abschlusssicherheit, Verbindlichkeit
  • Weitere Vorgehensweise falls eine Einstellung in Frage käme

ZIELGRUPPEN: Human Resources aller Branchen, Dienstleistungsbranche und                          Vertriebsmitarbeiter*innen im Innendienst

Seminare für Führungskräfte

  1. Mitarbeiter*innenführung und -entwicklung
  • Neuroleading: was sind die Kernkompetenzen
  • Mitarbeiterf*innenführung ist Führungsarbeit
  • Was verlangt gute Führung, wie führe ich erfolgreich
  • Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument
  • Strategische Herangehensweise

Parallel dazu benötigen wir folgende Tool`s zur Umsetzung:

  • Maslow`sche Bedürfnisskala

     Wir werden die jeweiligen Bedürfnisse von Mitarbeiter*innen erkennen, verstehen und      dadurch die Handlungen nachvollziehen können

     Wir werden uns intensiv mit folgenden Führungsmethoden praxisnah auseinander-   setzen 

  • Leistungsmotivationstheorie
  • Transaktionsanalyse
  • Zielformulierungen, SMART, PURE, CLEAR
  • Führungsstile, Vorteile/ Nachteile.
  • Persönlichkeitsentwicklung, „ES“, „Über- ICH“, „ICH“
  • Charakter- Typen, Extrovertiert, Analytisch, Strukturiert, Praktisch

ZIELGRUPPEN (m/w/d):  Im Grunde alle Personen, die sich weiterentwickeln und ihre persönlichen Hindernisse erkennen und überwinden möchten. Führungskräfte, Personalentwickler.

Am Anfang der Karriere stehend, aber auch Personen mit Berufserfahrung, die sich verbessern und dafür Feedback möchten.

Meine Workshops sind entsprechend ausgerichtet. Und werden natürlich an meine Teilnehmer*innen angepasst.